Bananen Apfel Gulasch

Zutaten:

2 Bananen
1 Apfel
1 kg Putenbrust
5 Zwiebeln
1 Teelöffel Rübensirup
1 Teelöffel Honig
1 Esslöffel braunen Zucker
1,5 Liter Wasser
Pfeffer, Salz, frischer Rosmarin

Zubereitung:

Das Fleisch mit etwas Butter in einem großen Topf anschmoren und dann den Zucker, den Sirup & Honig sowie den Rosmarin hinzugeben. Nach etwa 10 Minuten das Ganze mit kochendem Wasser ablöschen und die gehackten Zwiebeln sowie das Obst geschnitten reingeben. Nun etwa 30 Minuten sprudelnd kochen lassen und Abschmecken.

Advertisements

Comments (1)

Lammlachspfanne

Zutaten:

1kg Lamlachs
500g dkl.-Champignons
4 rote Zwiebeln
500ml Sahne
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Das Fleisch & die Zwiebeln in grobe Stücke zerteilen und mit ganz wenig Oel in einer Pfanne kurz Anbraten. Dann die Pilze im Ganzen dazugeben und mit der Sahne ablöschen. Abgeschmeckt mit Salz & Pfeffer.

Comments (1)

Ich koche heute..

Ich dacht, ich leih mir mal etwas von einem meiner Referer 😉 Also, ich koche heute:

Hacknudeln

Zutaten:

500g gemischtes Hack
50g weisser Speck
4 Zwiebeln
1 Paprika
200ml passierte Tomaten
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
1 Prise Curry
2 Prisen Paprika
1 Prise Chili
1 Esslöffel Pflaumenmus
500g Nudeln

Zubereitung:

den Speck und die Zwiebeln/Paprika klein würfeln und zusammen mit dem Hack dunkel anbraten. Dann die passierten Tomaten und die Gewürze zusammen mit dem Pflaumenmus dazu und etwa 8 Minuten köcheln lassen, während die Nudeln aldente kochen.

Geschichte:

Ein Referer ist mir in dem Dashboard / Blog Statistik meines Blogs heute besonders aufgefallen, da eines meiner Rezepte ganz oben in der Klicklist steht, welches ich dort noch nie gesehen habe :), gefüllter Schafsmagen Haggis Art.
Schreibt mit im Kommentar was ihr heute eßt 😀 ich bin wirklich gespannt, was „alltäglich“ so gegessen wird.

Comments (2)

Schaschlik`es

Zutaten:

200g Kalbfleisch
200g Truthahnfleisch
200g Emufleisch
Ananas
Paprika
Zwiebeln
Speck, weiss
Bauchspeck, durchwachsen
Honig
Curry, Pfeffer, Nelkenpulver
Salz, Zucker, Cheyenne

Zubereitung:

Das Fleisch in gleich große Würfel schneiden & das Gemüse/Obst in etwa ebenso große Stücke, den Speck in etwa 4mm Scheiben. Nun aus etwa 3 Esslöffel Honig sowie den Gewürzen eine Marinade anrühren. Das Fleisch abwechselnd mit dem Gemüse, Speck & Obst auf einen Schalschlikspies pieksen; dabei die Fleischsorten abwechseln. Die Fleischspiesse dann satt mit der Marinade einpinseln und etwa 3 Stunden ruhen lassen.

Comments (1)

Potenzmittel

Zutaten:

1 Jakobsmuschel Filet
1 Vollei
50g Rettich
50g Sellerie
1 Orange
1 Banane
1 Rainbowchili
1 Prise geriebene Kakaobohne
1 Prise gemahlener Kaffee
Safran, Ingwer, Salz

Zubereitung:

Alles in den Mixer und runter damit.
Ob es hilft? … Wer weiss 😉

Comments (6)

Blumenkohlauflauf

Zutaten:

1 Blumenkohl
1 Chinakohl
500 ml Sauce Hollandaise
200g Schmelzkäse
100 ml Sahne
2 cl Raki
200 g Parmesan
Salz, Pfeffer (weiss), Muskat

Zubereitung:

Den Blumenkohl in etwa 1,5cm dicke Scheiben schneiden und stehend nebeneinander in einer Auflaufform mit jeh einem Chinakohlblatt dazwischen füllen. Aus der Sauce Hollandaise zusammen mit dem Raki, dem Schmelzkäse und der Sahne eine Soße (abgeschmeckt mir Pfeffer, salz und Muskat) machen und diese gleichmäßig über den Blumenkohl geben, danach mit Parmesan komplett abdecken und für etwa 40 Minuten bei 170° im Ofen Backen.

Geschichte:

Ich veröffentliche in meinem Blog immer mal wieder Rezepte aus aller Welt, die in Deutschland die Gemüter regen. Hamster, Hunde, Katzen, Füchse, Heimchen gehören nicht auf den heimischen Herd, heisst es dann oft <– Um es mal Entspannt auszudrücken 😉 . Auch in Foren wird dann gern heiss und leidenschaftlich darüber Diskutiert, geschimpft und gebasht.
All denen, die meine Rezepte zum Anlass für Diskussionen nehmen möchte ich für ihr Interesse Danken, ich beobachte jede Diskussion über meinen Blog, die ich mitbekomme 🙂 . Einigen Usern eines solchen Forums widme ich stellvertretend für alle anderen dieses Rezept mit meinem Dank für aufrichtige und offene Kritik. Lieben Gruß ans Tierforum.

Comments (3)

Hirschbraten ala Herzi

Zutaten:

1500g Hirschbraten
250ml Rotwein, trocken
3 Zwiebeln, weiss
200g Karotten
200ml Sahne
Sonnenblumenoel
Pfeffer, Salz, Paprika (edelsüß)
Wasser, Soßenbinder (dunkel)

Zubereitung:

In einem Schmorrtopf das bereits gewürzte Fleisch gut anbraten und dann zusammen mit den geschnittenen Zwiebeln auf mittlerer Stufe ca. 60 Minuten schmoren. Allerdings bereits nach 20 Minuten das Fleisch mit dem Rotwein ablöschen und das Fleisch immer mal wieder wenden. Nun alles mit kochendem Wasser so auffüllen das das Fleisch gerade so bedeckt ist. Die restlichen 40 Minuten in aller Ruhe köcheln lassen. Zum Schluss mit der Sahne und evtl. etwas Soßenbinder absämen.

Geschichte:

Dieses Rezept kommt von einer Arbeitskollegin die morgens spontan neben mir saß und auch eines ihrer liebsten Rezepte gepostet haben wollte.

Comments (1)

« Newer Posts · Older Posts »