Sylvester Krapfen

Zutaten:

300 g Mehl
20 g Hefe
60 g Butter
30 g Puderzucker
5 Eigelb
Salz
1 Esslöffel Rum
1 Zitronenschale, abgerieben
125 ml Milch
150 g Marmelade
Öl

Zubereitung:

(Vorteig) Hefe mit 1 Teelöffel Puderzucker, 2 Teelöffel Mehl und 3 Teelöffel Milch zugeben und glatt rühren. Zugedeckt, bis zur doppelten Höhe, aufgehen lassen. Restliche Milch, Zucker und Butter erwärmen. Mehl in eine Schüssel geben, salzen, den Vorteig, Milch-Zucker-Buttergemisch, Eigelb und Aromastoffe zugeben, gut vermengen und mit Kochlöffel so lange durchrühren, bis sich der Teig vom Gefäß, sowie vom Kochlöffel, löst. Teig mit Mehl bestäuben, mit Tuch zudecken und an warmen Ort aufgehen lassen (rund 30 Minuten) Teig nochmals durchkneten, auf bemehlten Brett fingerdick ausrollen, mit Ausstecher (7cm Ø) Scheiben ausstechen, mit einem Teelöffel etwas Konfitüre in die Mitte der Scheibe setzen, eine zweite umgedrehte Scheibe darauf legen. Die Ränder mit den Fingerspitzen fest andrücken und mit dem Ausstecher nochmals ausstechen. (Sorgfältig arbeiten, sonst werden die Krapfen schief!)
Die Krapfen mit Oberseite nach unten auf ein bemehltes Tuch legen, zugedeckt 15 Min aufgehen lassen. In einer hohen Kasserolle Öl erhitzen, Krapfen mit der Oberseite nach unten ins Fett legen, zudecken, von der heißen Platte nehmen, 3 Minuten backen, mit einem Kochlöffel wenden, auf die Platte zurückstellen und offen 3 Min fertig backen. Auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Ausgekühlte Krapfen bezuckern.

Advertisements

1 Kommentar »

  1. […] Sylvester Krapfen […]

RSS feed for comments on this post · TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: