Papageitaucher fast Isländischer Art

Zutaten:

4 Scheiben geräucherte Papageitaucher Brust
1 Bund frischer Bärlauch
1 Zitrone
1 Meerettich frisch
2 Esslöffel Balsamiko, dkl.

Zubereitung:

Den Bärlauch gut putzen und nur die Blätter zu einem Salatbett bereiten. Nun den Meerettich putzen und ein wenig davon über den Bärlauch geben; die Brustfilets darüberlegen und mit dem Saft der frischen Zitrone sowie dem Balsamiko beträufeln. Dabei sollte nur wenig verwendet werden.

Tip:

Papageitaucher wird nur in Island gejagt und kann über das internet fertig geräuchert bestellt werden. Die Isländer essen dieses Fleisch meist direkt auf einem sehr herzhaftem Roggenbrot welches 24 Stunden lang über einer heissen Quelle langsam gebacken wird. Das Fleisch schmeckt herzhaft und nachhaltig.

Advertisements

6 Kommentare »

  1. schwupi said

    Solltest du dieses Gericht mal machen, möchte ich unbedingt kosten!!! Und wenn du das Brot auch noch hinkriegen könntest?

    Mir läuft das Wasser im Munde zusammen…

  2. hehe, klar bist Du eingeladen.. und das Brot bestell ich gleich mit.

  3. ich will das auch…

  4. hehe, hmm….. Angebot: ich schick Dir ne Mail wenn ichs zubereite, dann kannst Du ja vorbeikommen 🙂

  5. grayson said

    „Papageitaucher wird nur in Island gejagt und kann über das internet fertig geräuchert bestellt werden.“ -> Also ich habe den Papageitaucher bisher nirgendwo online zum Bestellen gefunden. Weder als Papageitaucher noch als Lundi oder Puffin. Habt ihr vielleicht nen Link?

  6. […] Papageitaucher fast Isländischer Art […]

RSS feed for comments on this post · TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: