Pfefferkuchen, baltische Art

Zutaten:

250g Honig
500g Zuckerrübensirup
125g Pfund Butter
500g Zucker
500g gehackte Mandeln
die fein gehackte Schale von 2 Orangen (nur das Gelbe)
1500g Mehl
30 g Zimt
10 g Gewürznelken
5 g Kardamom
5 g Ingwerpulver
5 g Macisblüte
10 g Piment
45 g Pottasche
250ml Kognak
Mehl zum Verarbeiten
Eier zum Bestreichen
abgezogene Mandeln zum Verzieren.

Zubereitung:

Den Honig aufkochen, verrühren darin den Zucker und die Butter und nehmen den Topf vom Herd. Sobald die Masse etwas ausgekühlt ist, rühren Sie die Gewürze dazu, die gehackten Mandeln, die fein gehackten Orangenschalen, die in Kognak aufgelöste Pottasche und zum Schluß das vorgewärmte Mehl. Die Masse wird sehr gut zuerst mit einem Holzlöffel abgeschlagen , dann geknetet, zu einem runden Laib geformt, mit Mehl bestäubt und, zugedeckt, für acht Tage an einen warmen Ort gestellt. (Der Teig kann, unbeschadet, auch 14 Tage lagern). Dann kneten Sie ihn portionsweise noch einmal durch , wellen ihn auf bemehltem Brett 2 mm dick aus, kehren mit sauberem Pinsel alles Mehl ab, stechen Herzen, Sterne, Tierfiguren aus, legen diese auf ein gefettetes, leicht bemehltes (Gris eignet sich hier hervorragend) Blech, bestreichen sie mit Ei, drücken eine abgezogene, halbierte Mandel in die Mitte und backen die Pfefferkuchen bei gelinder Hitze (180 °) etwa 12-15 Minuten. Sie lassen die fertig gebackenen Pfefferkuchen 5 Minuten auf dem Blech abkühlen, ehe Sie diese mit spitzem, dünnem Messer vom Bleche lösen.

Advertisements

1 Kommentar »

  1. […] Pfefferkuchen, baltische Art […]

RSS feed for comments on this post · TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: