Archive for November, 2006

Knoblauchscampi im Blattspinatbett

Zutaten:

500g Scampis, fertig geputzt
500g Blattspinat
250g Feta Käse
6 Knoblauchzehen
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Die Scampis in einer heissen Pfanne mit Butter und einer zerdrückten Knoblauchzehe anbraten. Den Blattspinat in einer Auflaufform als Bett auslegen und die Scampis samt Butter darüber verteilen und mit Salz / Pfeffer würzen. Nun den Käse darüber brechen. Die letzten Knoblauchzehen gleichmäßig verteilt zerdrücken und das Ganze für eine halbe Stunde unter einem Grill backen bis der Käse leicht braun wird.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Chilisahne Suppe

Zutaten:

1 Liter Gemüsebrühe
200g Schrimps oder Krebsfleisch
6 rote, frische Chili
400ml Sahne
2 Esslöffel Tomatenmark

Zubereitung:

Die Gemüsebrühe zusammen mit den Schrimps, den Chili und dem Tomatenmark aufkochen, 200ml Sahne hinzugeben und das ganze mit einem Stabmixer fein pürieren. 200ml Sahne steif schlagen und vor dem Servieren als Sahneinsel auf die Tellermitte geben.

Geschichte:

Dieses Rezept habe ich gekocht als wir die WebQuest fertig gestellt haben. Die Anmeldungen für das WebQuest-Gewinnspiel laufen noch bis einschliesslich 31.12.2006 23:00 Uhr. Am 30.01.2007 werden dann die Gewinner ermittelt und die Gewinne vergeben. Danach läuft die WebQuest zwar weiter aber ohne Gewinnmöglichkeit 🙂

Comments (1)

Hühnerfrikassee

Zutaten:

1 Fleischhuhn
3 EL Mehl
3 EL Butter
1 Bund Suppengrün
1 Lorbeerblatt
300g frische Erbsen
50g Schmand
50g Sahne
Salz
Pfeffer
Petersilie

Zubereitung:

Das Fleischhuhn waschen, mit Suppengrün, Lorbeerblatt und 2 TL Salz in einen Topf geben, mit 1 l Wasser aufkochen und zugedeckt etwa 1 Stunde bei schwacher Hitze garen. Das Mehl mit Butter verkneten, zu walnussgroßen Kugeln formen und kalt stellen. Huhn aus dem Topf nehmen und zerteilen, Haut abziehen, das Fleisch lösen und zerkleinern. Die Brühe mit einem Stabmixer solange durchmixen, bis nur noch sehr kleine Gemüsestücke zu sehen sind. 500 ml der Brühe erneut zum Kochen bringen, die Mehlbutter einrühren. Kochen, bis sich die Kugeln auflösen. Erbsen dazugeben und 2 Minuten köcheln. Hühnerfleisch und Schmand einrühren und das Frikassee mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken, danach die Sahne hinzugeben – mit Petersilie bestreut servieren.

Tip:

ich verfeiner mir das Frikasse gern noch mit einer Prise Curry und mit Spargelspitzen.

Für Knollo

Comments (1)

Spaghetti Knoblauch-Tomate

Zutaten:

250g Spaghetti
250g passierte Tomaten
1 Knoblauchzehe
2 Esslöffel gehackte Petersilie

Zubereitung:

Die Spaghetti aldente kochen, dann eine frische Knoblauchzehe dazudrücken,
die Tomaten untermengen und zum Schluss mit Petersilie bestreuen.

Geschichte:

Dieses sehr einfache aber unglaublich schmackhafte Rezept habe ich vor Kurzem
bei der ganz lieben Frau meines Freundes gesehn und ich bin begeistert wie gut es
geschmeckt hat. Einfach, schnell und super lecker 🙂

Danke Dana

Comments (1)

Fischgulasch

Zutaten:

600 g Rotbarschfilet
1 Zitrone
60 g Räucherspeck, durchwachsen
2 Esslöffel Öl
3 Zwiebeln
70 g Tomatenmark
2 Esslöffel Mehl
500 ml Bratensaft
470 g Mischpilze
1 Rote Paprikaschote
1 Grüne Paprikaschote
250 g Tomaten
1 Knoblauchzehe
1 Prise Kümmel
1 Prise Majoran
1 Prise Paprika
1 Prise Pfeffer
1 Prise Salz
2 Esslöffel Petersilie, gehackt

Zubereitung:

Das Rotbarschfilet in etwa 3x3cm grosse Stücke schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln, mit Salz, Paprika und Pfeffer bestreuen und stehen lassen. Den Räucherspeck in kleine Würfel schneiden und in Öl glasig braten. Die Zwiebeln in Ringe schneiden und kurz mitbraten. Alles mit Tomatenmark verrühren und das Mehl darüberstreuen. Den Bratensaft aufgiessen, aufkochen lassen. Die Paprikaschoten waschen, entkernen und in Streifen schneiden, die Tomaten abziehen und halbieren und beides dazugeben. Mit der in Salz zerdrückten Knoblauchzehe, mit Pfeffer, Kümmel, Majoran und Paprika die Sauce kräftig würzen. Die kleingeschnittenen Mischpilze und Fischwürfel in die fertige Sauce geben und etwa 10 Minuten leicht köcheln lassen. Vor dem Servieren die Petersilie fein hacken und über das Gulasch streuen.

Comments (1)

Kartoffelpuffer

Zutaten:

1 kg Kartoffeln
1 Zwiebel
1 Ei
1/2 Teelöffel Salz
1 Hand voll Haferflocken
2 Esslöffel Schmand

Zubereitung:

Die Kartoffeln schälen und mit zusammen mit der Zwiebel durch eine Reibe arbeiten 😉 Das Ei, die Haferflocken und die restlichen Zutaten untermengen. Dann etwa Unterteller große Fladen in einer vorgeheizten Pfanne beidseitig goldbraun braten.

Schreibe einen Kommentar

Gemüselasagne

Zutaten:

1-2 Esslöffel Olivenöl
400 g gemischtes Hackfleisch
100 g durchwachsenen, geräucherten Speck
1 Zwiebel
400 g Mischgemüse
1 Tasse Weißwein
1 Tasse Gemüse- oder Fleischbrühe /
1 Dose geschälte Tomaten
1 Esslöffel Oregano
1 Esslöffel Basilikum
1 Teelöffel Salbei
1 Teelöffel Rosmarin Salz, Pfeffer aus der Mühle
600 g bissfest gegarte Lasagneplatten
3/8 l Bechamelsauce
200 g Mozzarella-Käse
200 g geriebenen Emmentaler

Zubereitung:

Das Öl in einer Pfanne erhitzen und das Hackfleisch darin unter ständigem Rühren braten. Den in feine Würfel geschnittenen Speck dazugeben und ebenfalls mitbraten. Die Zwiebel schälen, fein hacken, zum Fleisch geben und kurz mitschwitzen. Das Mischgemüse entsprechend vorbereiten, putzen, waschen, in feine Würfel schneiden, zum Fleisch geben und mitbraten. Das Ganze mit Weißwein ablöschen, mit der Gemüse oder Fleischbrühe auffüllen und bei mäßiger Hitze 10 Minuten köcheln lassen. Die geschälten Tomaten mit einer Gabel zerdrücken und unter die Fleischsauce ziehen, mit Oregano, Basilikum, Salbei, Rosmarin, Salz und Pfeffer kräftig würzen und weitere fünf Minuten garen. Eine Lasagneform mit Öl ausstreichen, die Lasagneplatten, die Fleischsauce, die Bechamelsauce und den in Scheiben geschnittenen Mozzarella-Käse einfüllen und das Ganze mit dem geriebenen Emmentaler bestreuen. Die Lasagne in dem auf 180-200 °C vorgeheizten Backofen 15-20 Minuten garen.

Comments (1)

Older Posts »